Inhalt anspringen

Salzgitter

Leistungen für Bildung und Teilhabe bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erbringung

Beschreibung

Beschreibung

Die Leistungen für Bildung und Teilhabe wurden eingeführt, um Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwachen Familien die Möglichkeit zu geben, Lern- und Freizeitangebote in Anspruch nehmen zu können und ihnen so bessere Bildungs- und Entwicklungschancen zu eröffnen.
Das Bildungs- und Teilhabepaket umfasst folgende Leistungen:

  1. Ausflüge und mehrtägige Klassenfahrten
    Die anfallenden Kosten für ein- und mehrtägige Ausflüge mit Schule, KITA, und Kindertagespflege können übernommen werden
  2. Persönlicher Schulbedarf
    Schülerinnen und Schüler erhalten für die Schulausstattung (z.B. für Schulranzen, Sportzeug und Schreib-, Rechen- und Zeichenmaterialien) 154,50 Euro (Stand 01.01.2021):

    - für das 1. Schulhalbjahr 103,00 Euro
    - für das 2. Schulhalbjahr 51,50 Euro

    Seit 2021 wird der persönliche Schulbedarf jährlich mit dem gleichen Prozentwert wie der Regelbedarf angepasst.
  3. Schülerbeförderung
    Die Fahrtkosten zur Schule ab Klasse 11 können übernommen werden, wenn zwischen Wohnort und der nächstgelegenen Schule mehr als drei Kilometer liegen und die Übernahme der Kosten nicht bereits von anderer Stelle erfolgt.
  4. Lernförderung
    Wenn die wesentlichen Lernziele gefährdet sind und schulische Angebote nicht ausreichen, können die Kosten für Nachhilfeunterricht übernommen werden.
  5. Mehraufwendung für Mittagessen
    Die Kosten für das Mittagessen in  der Schule, in der Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege werden vollständig übernommen.
  6. Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben
    Für Mitgliedsbeiträge, den Unterricht in künstlerischen Fächern oder auch Freizeiten werden 15 Euro monatlich berücksichtigt. Das monatliche Budget kann auch für die Teilnahme an (teureren) Freizeitaktivitäten angespart werden.

Schulbedarf und Fahrtkosten werden in Form von Geldleistungen zur Verfügung gestellt. Für die anderen Leistungen werden Gutscheine ausgegeben oder die Zuschüsse werden direkt an den Leistungsanbieter ausgezahlt.
 
Der Leistungsanbieter muss aber im Vorfeld mit der Stadt Salzgitter eine Vereinbarung über die Erbringung und Abwicklung von Leistungen aus dem Bildungspaket abschließen.
_______________________________________________________________________
Antragsstellung

Empfänger/innen von Wohngeld und Kinderzuschlag müssen alle Leistungen gesondert beantragen. Die Antragsstellung für Empfänger/innen von Leistungen nach dem Zweiten und Zwölftem Sozialgesetzbuch und dem Asylbewerberleistungsgesetz erfolgt bereits mit dem Antrag auf die Hauptleistung. Für die Inanspruchnahme ist jedoch eine Konkretisierung notwendig. Hierfür können die auf dieser Seite bereitgestellten Formulare genutzt werden.

Übrigens:
Nach dem Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Finanzhilfen des Bundes zum Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder und zur Änderung weiterer Gesetze (KitaFinHG) bedarf es in der Zeit vom 01.07.2021 bis 31.12.2023 keines gesonderten Antrags mehr auf Lernförderung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Die Anträge und Rückfragen können bei den folgenden Behörden gestellt werden: 

Empfänger von:
•    Sozialhilfe
•    Asylbewerberleistungen
•    Wohngeld
•    Kinderzuschlag

bei der Stadt Salzgitter, Fachdienst Soziales und Senioren / Bildung und Teilhabe, Außenstelle im Jobcenter Salzgitter, Lichtenberger Straße 2a, 38226 Salzgitter

Empfänger von:
•    Arbeitslosengeld II/ Sozialgeld
beim Jobcenter Salzgitter, Lichtenberger Straße 2a, 38226 Salzgitter
(Die Formulare stehen unten auf dieser Seite zum Download bereit.)
____________________________________________________________________
Weitere Kooperationspartner gesucht!

Mit den Leistungen für Bildung und Teilhabe sollen Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen gefördert und unterstützt werden. Ihnen soll die die Möglichkeit eröffnet werden, aktiver am sozialen und kulturellen Leben in der Gesellschaft von gleichaltrigen Kindern teilzunehmen.

Deshalb sind Anbieter/innen aus Kultur, Kunst, Bildung, Freizeit und Sport eingeladen, sich zu beteiligen. 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Stadt Salzgitter, Fachdienst Soziales und Senioren, Joachim-Campe-Str. 6-8, 38226 Salzgitter

Erläuterungen und Hinweise