Sprungmenü

obere Global-Navigation



Gesteinslehrpfad in Gebhardshagen

Im Gesteinslehrpfad in Gebhardshagen, im Park zwischen der Gustedter Straße und der Straße Am Berg, kann man sich über verschiedene Gesteine aus dem norddeutschen Raum informieren.
Gestein Nr.16: Trochitenkalk Foto: Stadt Salzgitter Großbildansicht

Der Gesteinslehrpfad liegt im Gebiet des Geoparks Harz - Braunschweiger Land - Ostfalen. Ein Informationszentrum des Geoparks ist das Städtische Museum Schloss Salder.

Nach ihrer Herkunft sind die gezeigten Gesteine im Gesteinslehrpfad Gebhardshagen in drei Gruppen angeordnet:

Skandinavische Geschiebe der Eiszeit (Nr. 1 - 5):
Dies sind die ältesten gezeigten Gesteine, sie entstammen dem skandinavischen Grundgebirge und wurden von den Gletschern der Eiszeit nach Salzgitter geschoben.

Gesteine, die im Harz vorkommen (Nr. 6 - 13):
Es handelt sich um Sedimentgesteine und magmatische Gesteine des Harzes. Der Harz ist Teil des variszischen Faltengebirges und besteht aus vielfältigen verfalteten Gesteinsserien des Erdaltertums, in die verschiedene Magmenkörper eingedrungen sind.

Gesteine, die im Raum Salzgitter vorkommen (Nr. 14 - 19):
Hier sind Sedimentgesteine  vor allem des Erdmittelalters zu sehen, die in früheren Zeiten auch im Raum Salzgitter in Steinbrüchen abgebaut und als Baumaterial verwendet wurden.


Nach ihrer Entstehung werden Gesteine in drei Hauptgruppen eingeteilt.
Der Gesteinslehrpfad zeigt Gesteine aller drei  Gruppen:

Sedimentgesteine oder Ablagerungsgesteine (Nr. 3, 4, 6, 8, 9 und 14 - 19):
Sie entstehen durch die Ablagerung von (Gesteins-)Material im Meer oder an Land. Häufig ist eine Schichtung zu erkennen.

Magmatische Gesteine oder Erstarrungsgesteine: Vulkanite (Nr. 2, 7 und 13) und  Plutonite (Nr. 1 und 10 - 12):
Sie entstehen aus Gesteinsschmelzen und werden nach der Lage, in der sie erstarren, unterteilt in Vulkanite = Ergussgesteine, die an der Erdoberfläche erstarren und Plutonite = Tiefengesteine, die in der Erdkruste erstarren. Plutonite haben aufgrund der langsameren Abkühlung ein wesentlich gröberes Mineralgefüge, als die aus schnell ab-kühlender Lava entstehenden Vulkanite.

Metamorphe Gesteine oder Umwandlungsgesteine (Nr. 5, Nr. 2): Sie entstehen bei Druck- oder Temperaturzunahme durch Umwandlung aus den vorher genannten Gesteinen. 

Donnerstag, 10.01.2019




Logo: Salzgitter