Inhalt anspringen

Salzgitter

Maxim Leo - Lesung

Im Rahmen der Reihe "Literatur in der Kniki". Maxim Leo liest aus „Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße“.

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

24.11.202219:30

Buchautor Maxim Leo liest im Rahmen der Reihe „Literatur in der Kniki“ in der Kniestedter Kirche in Salzgitter-Bad aus seinem neuesten Buch „Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße“. Es handelt von einem erfolglosen Berliner Videothekenbesitzer, der ungewollt zum Helden wird. Ein Mann, der den ungewohnten Ruhm genießt, bis die Liebe ins Spiel kommt und er sich entscheiden muss. Eine rasante, anrührende und ungemein vergnügliche Hochstaplergeschichte.

Der Autor

Maxim Leo, 1970 in Ostberlin geboren, ist gelernter Chemielaborant, studierte Politikwissenschaften, wurde Journalist. Heute schreibt er gemeinsam mit Jochen Gutsch Bestseller über sprechende Männer und Alterspubertierende,
außerdem Drehbücher für den „Tatort“. 2006 erhielt er den „Theodor-Wolff-Preis.“ Für sein autobiografisches Buch „Haltet euer Herz bereit“ wurde er 2011 mit dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. 2014 erschien sein Krimi „Waidmannstod“, 2015 „Auentod“. 2019 erschien sein autobiografisches Buch „Wo wir zu Hause sind“, das zum Bestseller wurde. 

Maxim Leo lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin.

Eintrittskarten

Der Eintritt zur Lesung kostet im Vorverkauf 10  Euro und an der Abendkasse 12 Euro.

Kartenreservierung und Informationen beim  Literaturbüro im Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter, unter der Telefonnummer 05341 / 839-3752 oder per E-Mail:  literaturbuerostadt.salzgitterde

Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung im Ärztehaus (Lebenstedt)
Buchhandlung Lesezeichen (Salzgitter-Bad)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • svengoerlich.comSven Görlich
  • PantherMedia / Sandralise