Inhalt anspringen

Salzgitter

Wasserstoff-Campus in Salzgitter

Im September 2020 wurde die Kooperationsvereinbarung zum Wasserstoffcampus unterzeichnet.

Vertragspartner sind die Stadt Salzgitter, das Land Niedersachsen in Form des Projektbüros SüdOst Niedersachsen, das Fraunhofer Institut für Schicht- und Oberflächentechnik als Brücke in das Fraunhofer Netzwerk Wasserstoff sowie die Unternehmen Salzgitter AG, MAN Energy Solutions SE, Robert Bosch Elektronik GmbH, Alstom Transport Deutschland GmbH und WEVG Salzgitter GmbH & Co. KG.

Industrielle Anlagen sollen direkt am Campus realisiert und weiterhin Anlagen im Demonstrator-Maßstab aufgebaut und in ein begehbares Modell der Wasserstoffregion Salzgitter überführt werden. Durch die zusätzliche Abbildung der Sektorkopplung / Modellregion als digitaler Zwilling können bereits vor Aufbau der Demonstratoren die Wirkzusammenhänge durch Simulationen analysiert und erprobt werden.  

Neben dem wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn im Rahmen von anwendungsorientierten Forschungsprojekten, zum Beispiel zur Fabriktransformation mittels Wasserstofftechnologien, dient diese Infrastruktur insbesondere der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der gesellschaftlichen Bildung und Information.

Der Campus agiert auch zusammen mit den wissenschaftlichen Partnern der Region, wie der TU Braunschweig und der Leibniz Universität Hannover, und damit dem Energieforschungszentrum Niedersachsen EFZN. Weitere Partner sind ausdrücklich willkommen.

Salzgitter – Wasserstoff im Herzen der Region

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bildschirmdruck.
  • Bosch
  • Fraunhofer IST