Inhalt anspringen

Salzgitter

Informationen über Neuwerk

Die Insel Neuwerk befindet sich 15 Kilometer nordwestlich vom niedersächsischen Cuxhaven und liegt mit ihren Geschwistern Nigehörn und Scharhörn in der Deutschen Bucht in der Nordsee. Sie gehört mit ihren rund 40 Einwohnern zur Stadt Hamburg und ist Deutschlands kleinste bewohnte Insel.

Freizeitcamp (Zelte), Insel Neuwerk

Das Jugendcamp - der 32. Stadtteil Salzgitters

Durch die nordseetypische Ebbe und Flut ist die Insel meist einmal täglich mit dem Schiff, dem Wattwagen oder zu Fuß (18 Kilometer) zu erreichen. Schon von weitem ist das Inselwahrzeichen und die Namensgeberin zu sehen - der rote Backsteinturm Neuwerk.

Die Insel ist 3,3 Quadratkilometer groß und wird vom Neuwerker Watt umgeben, das zum Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer gehört. Ihre Lage ist ideal für Naturinteressierte, vor allem Vogelfreunde und Ruhesuchende finden hier reichlich Raum.

Unternehmungen und Aktivitäten sind nahezu auf der ganzen Insel möglich. Dazu gehören auch Ausflüge zu den einzigartigen Seehundbänken oder zur Schwester Scharhörn.

Die Insel ist von einem sieben Meter hohen Deich umgeben, der umrundet werden kann und zur Bootsanlegestelle, den Badestellen, der Gastronomie und vielen anderen Stellen führt.

Auf der Insel kann man sich nicht verlaufen; ein sicherer Aufenthalt, auch für kleinere Kinder, ist praktisch garantiert.

Der Blick auf das Meer mit seinen entfernt zu sehenden Schiffen beziehungsweise den Wall lässt sich bei Tag und Nacht genießen.

Mehrere gastronomische Angebote befinden sich auf der Insel ebenso wie mehrere Privathäuser; ein Naturparkhaus, ein kleines Geschäft ("Klein-Karstadt") und verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten.

Und natürlich das Jugendcamp der Stadt Salzgitter, der auch als 32. Stadtteil bezeichnet wird...

Essensraum, Insel Neuwerk
Leuchtturm auf der Insel Neuwerk

Der Turm

Der Turm ist das Wahrzeichen der Insel und das älteste Bauwerk an der deutschen Küste. Erbaut wurde er von 1299 bis 1310 auf einem Fundament von ungefugten Felsblöcken und ist 45m hoch. Die Aussichtsplattform ist über 138 Stufen zu erreichen. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick über die Insel, das Wattenmeer und die Elbemündung.

Nebengebäude, Feriencamp Neuwerk

Das Camp

Das Haupthaus beherbergt Speisesaal, Großküche und die Sanitärbereiche. Das kleine Haus wird ganz individuell genutzt, z.B. als Disco-, Bastel-, Schulungs-, Tagesraum u.v.m.

Das "kleine Haus" kann auch als Gruppenschlafraum genutzt werden, in dem Feldbetten aufgestellt werden. Das Camp hält ebenfalls einen Aufenthaltsraum mit Polstermöbeln, Regalen/Schränken und einem Kühlschrank vor.

Nationalparkhaus, Insel Neuwerk

Das Nationalparkhaus

Gerne besucht man auch das Nationalparkhaus mit seinen Ausstellungen. Das Haus wird vom Verein Jordsand im Auftrag der Nationalpark-Verwaltung betreut. Mit den Mitarbeitern des Vereins Jordsand organisieren wir für Sie Führungen über die Insel, die Salzwiesen und das Watt bis zur Vogelschutzinsel Scharhörn.

Wattwagen, Insel Neuwerk

Wanderungen

Geführte Wanderungen zur Vogelinsel Scharhörn lassen die Vogelwelt erleben. Der Vogelwart erläutert die Entwicklung der Insel und deren ornithologische Bedeutung.

Friedhof der Namenlosen, Insel Neuwerk

Friedhof der Namenlosen

Sehenswert ist auch der Friedhof der Namenlosen.Hier fanden Seeleute, die das Meer an Land spülte, ihre letzte Ruhestätte.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter