Inhalt anspringen

Salzgitter

Städtisches Museum Schloss Salder

Das Städtische Museum Schloss Salder ist aufgrund der aktuellen Lage bis einschließlich 18. April 2020 geschlossen.

Seit 2019 ist das Städtische Museum ein anerkannter außerschulischer Lernort

1608 wurde das Schloss Salder im Renaissance-Stil erbaut. Seit über 50 Jahren ist hier das städtische Museum der Stadt Salzgitter untergebracht. Der Zutritt zum Museum ist kostenlos.

Der Schwerpunkt seiner Ausstellungen liegt auf der Information über die Geschichte des gesamten Salzgittergebietes, von der Erdgeschichte bis zum Ende des 20. Jahrhunderts.

"Star" der Abteilung Geologie ist ein Fischsaurier (Ichthyosaurier), der in der Unterkreidezeit vor 115 Millionen Jahren lebte, und dessen Skelett 1940 in Salzgitter beim Erzbergbau unter Tage entdeckt wurde.

Eine eigene Abteilung zeigt die wirtschaftliche Entwicklung Salzgitters im 19./20. Jahrhundert von einer weitgehend landwirtschaftlich geprägten Region zum drittgrößten Industriestandort Niedersachsens.

Die Präsentation der Spielzeugsammlung (Geschichte der Kindheit, historisches Spielzeug zwischen 1800 und 2000) ist einzigartig in der Region.

Neben den Dauerausstellungen tragen eine Vielzahl an Wechsel- und Sonderausstellungen zu einem regen Museumsleben bei. So präsentiert die Abteilung Bildende Künste jedes Jahr im Sonderausstellungsgebäude "Kuhstall" des Museums die Ausstellung "Salon Salder", in der aktuelle Arbeiten niedersächsischer Künstler/innen vorgestellt werden. Aber auch große Mitmachausstellungen für Kinder und Junggebliebene, wie z. B. die Ausstellung „Bodenschätze“ werden dort präsentiert.

Bereits seit dem 2. Juli 2006 besitzt das Städtische Museum Schloss Salder eine besondere Attraktion. Auf 2000 Quadratmeter ist der Außenbereich "Eiszeitgarten" entstanden. In Verbindung mit der archäologischen Dauerausstellung im Schloss zum Thema "50.000 Jahre Leben in Salzgitter" zeigt der Eiszeitgarten die Lebensumstände der Neandertaler, die, wie Funde an der Krähenriede in Lebenstedt belegen, zu Beginn der letzten Eiszeit im nördlichen Harzvorland auf die Jagd gingen.

Außerhalb der Museumsgebäude sind neben dem alten Backhaus und der Osterlinder Bockwindmühle im Mühlengarten Plastiken und Objekte von national und international anerkannten Künstler/innen zu sehen.

Unsere Kooperationspartner:

Hier geht es zu den Seiten des Geopark Harz, Braunschweiger Land, Ostfalen
Hier erfahren Sie mehr über die Zertifizierung
Hier erfahren Sie mehr zum Projekt Zeitorte

Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen

Die einzelnen Dauer-Ausstellungen

Kontakt und Öffnungszeiten

Städtisches Museum Schloss Salder

Zum Herunterladen:

Unsere Angebote:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter / A. Kugellis
  • Stadt Salzgitter / A. Kugelis
  • Geopark
  • TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN)
  • TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.
  • Stadt Salzgitter
  • AK-Photography
  • Ak-Photography.inc
  • Stadt Salzgitter / A. Kugellis
  • A. Kugellis
  • A. Kugelis
  • Stadt Salzgitter / A. Kugellis
  • PantherMedia / york010
  • PantherMedia / Pascal Krause
  • Stadt Salzgitter / A. Kugelis
  • Stadt Salzgitter / A. Kugelis
  • André Kugellis
  • AK-Photography
  • AK-Photography
  • André Kugellis
  • AK-Photography
  • André Kugellis
  • André Kugellis
  • Stadt Salzgitter
  • André Kugellis
  • André Kugellis
  • AK-Photography
  • Stadt Salzgitter
  • AK-Photography
  • Ak-Photography.inc
  • AK-Photography
  • AK-Photography

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.