Inhalt anspringen

Salzgitter

Zuhause Energie sparen

Energiesparen und die Umwelt schonen: Die zweiten Salzgitter Energietage vom 6. bis 12. Oktober 2015 bieten Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen und Tipps zum Energiesparen.

Starten gemeinsam in die zweiten Energietage (von links): Michael Buntfusz (Stadt Salzgitter, Fachgebietsleiter Umwelt der Stadt Salzgitter); Stella Pechman (Volkswagen AG, Pressesprecherin Werk Salzgitter); Juliane Stockhammer (WIS, Unternehmensservice & Öffentlichkeitsarbeit); Matthias Giffhorn (WEVG, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb); Michael Tacke (Stadt Salzgitter, Stadtrat); Herbert Lindhofer (Vorstand der Elektro-Innung Salzgitter); Udo Gebensleben (BBS, Leiter Berufliches Gymnasium, Fachoberschule und 2-jährige Fachschule Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik); Gerhard Kunze (Kreishandwerksmeister); Armin Brust (Unipress Etiketten und Schilder, e.K., MMB-Umwelt; Thomas Wetzel (WIS, Geschäftsführer); Olaf Kierchner (Unipress Etiketten und Schilder, e.K., Firmeninhaber); Harald Toppe (Stadt Salzgitter, Referatsleiter Baufach- und Umwelttechnische Grundsatzfragestellungen) und Reinhard Voges (EnKom, Vorsitzender). (Foto: Stadt Salzgitter).

Die Stadt Salzgitter lädt in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern zu einem abwechslungsreichen Programm mit Ausstellungen, Besichtigungen und Vorträgen ein.

Die Energietage sind ein Bestandteil der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Salzgitter und finden seit 2013 alle zwei Jahre statt. Dieses Jahr ist das Schwerpunktthema „Verbrauch – Energiesparen im eigenen Haus“.

Als Projektpartner konnten die Berufsbildenden Schulen Fredenberg, das Energie-Kompetenzzentrum, die Kreishandwerkerschaft Salzgitter, die WEVG und die WIS gewonnen werden. Sie bieten vom 6. bis zum 12. Oktober im Foyer des Rathauses sowie in der Stadtbibliothek Ausstellungen an und stellen dabei den aktuellen Stand der Energiespartechnik für den privaten Haushalt ins Zentrum.

Als weitere Beteiligte an den Energietagen konnten die Salzgitter AG, das Volkswa-gen Werk Salzgitter, sowie die Firma Unipress gewonnen werden, die sich mit eige-nen Projekten an den Energietagen beteiligen.

Eröffnet wird die Veranstaltung am Dienstag, 6. Oktober um 19 Uhr im Atrium des Rathauses in Lebenstedt von Stefan Klein, Erster Bürgermeister der Stadt Salzgitter. Im Anschluss ist der Impulsvortrag „Zuhause energiesparen und dabei die Umwelt schonen“, über den anschließend mit Vertretern aus dem Handwerk, der Solarbran-che, der Wohnungswirtschaft und landeseigenen Förderbank diskutiert wird.

Am Mittwoch, 7. Oktober, findet in der Berufsbildenden Schule Fredenberg (Hans-Böckler Ring 18 bis 20 Uhr) von 17 bis 19 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema „Vorstellung aktueller Projekte aus dem Bereich Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ statt.

Um die „Realisierung von Energieeinsparungen und Prozessverbesserungen“ geht es in einem ersten Praxisbeispiel am Donnerstag, 8. Oktober, um 17.30 Uhr bei der Firma Unipress (Peiner Straße 233). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung unter 05341 / 90099-20 gebeten.

Das zweite Praxisbeispiel beginnt am Freitag, 9. Oktober, um 15 Uhr auf dem Werksgelände der Salzgitter Flachstahl GmbH mit einem Vortrag über „Ausgezeich-nete Energieeffizienzmaßnahmen der Salzgitter Flachstahl GmbH“.

Die Teilnehmer haben anschließend die Möglichkeit, das Stahlwerk Salzgitter mit einem energeti-schen Schwerpunkt zu besichtigen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird bis zum 2. Oktober für die Besichtigung um verbindliche Anmeldung gebeten ( harald.toppestadt.salzgitterde oder 05341 / 839-3335).

Unter dem Motto „Mobilität mit alternativen Antrieben erleben“ gibt es am Montag, 12. Oktober, im Volkswagen Werk in Salzgitter-Beddingen ab 14 Uhr ein Angebot für Kinder und Eltern.

Während sich die Kinder zwischen 13 und 15 Jahren über Solar-autos informieren und einen Probelauf begutachten, erfahren die Eltern in dem Film „Urbane Mobilität in 2030“ viel über alternative Fahrzeugantriebe.

Zusätzlich zu den Ausstellungen von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben besteht auch die Möglichkeit zu Probefahrten auf dem Werksgelände. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird hierfür bis zum 2. Oktober um verbindliche Anmeldung gebeten ( Umweltschutz.vwag.r.szvolkswagende oder 05341 / 23-2310).

Downloads:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter