Inhalt anspringen

Salzgitter

Erstmals LAN-Party im KJT Graffiti

Kurz nach dem das Ferienprogramm für die kleinen Besucher/innen der Kinder- und Jugendtreffs (KJTs) beendet war, hatten die Mitarbeitenden des KJT Graffiti Jugendliche zur ersten LAN-Party in ihren sanierten Treff eingeladen.

Mit Bollerwagen, wie man es sonst nur von Festivals kennt und Autos wurden technische Geräte in das Gebäude gebracht, damit das gemeinsame Zocken beginnen konnte.

Während der Pandemie-Hochphase hatte sich auf dem Discord-Server der Kinder- und Jugendtreffs eine digitale Zockergruppe gefunden, die den Wunsch hatte, sich auch einmal persönlich offline zu treffen. Als die ersten Lockerungen offiziell ausgesprochen wurden, nahmen die Jugendlichen die Chance wahr und organisierten gemeinsam die LAN-Party.

Die Tische wurden zusammengestellt, die Computer und Notebooks aufgebaut und alles miteinander vernetzt und ins Internet gebracht.
Komplett neuen Treffbesucherinnen und -besuchern wurde der Treff gezeigt und auch der Schlafraum, falls man diesen benötigen würde. Aber alle die schon einmal eine LAN-Party besucht haben, wissen, dass nicht wirklich geschlafen wird - und so war es dann auch:
Es wurden die unterschiedlichsten Spiele gemeinsam ausprobiert. Wenn das eine Spiel auf dem eigenen PC nicht funktionierte oder man ohne eigenes Equipment angereist war, wurde man von den anderen Teilnehmenden eingeladen, es auf den Geräten vor Ort auszuprobieren.
Außerdem gab es die Möglichkeit die virtuelle Realität an zwei VR-Brillen auszuprobieren, zum Beispiel beim virtuellen Entschärfen einer Bombe, auf Geisterjagd oder beim Musikrhythmus-Spiel.

Die erste gemeinsame LAN-Party war laut Aussage der Teilnehmenden ein voller Erfolg und wenn es nach ihnen gegangen wäre, hätten sie durchgezockt. Eine Wiederholung, so die Veranstalterinnen und Veranstalter, sei schon jetzt angefragt und stehe auf jeden Fall in Planung.

Weitere Informationen zum KJT Graffiti

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter