Inhalt anspringen

Salzgitter

VHS-Online-Vorträge: Verschiedene Betrachtungsweisen der deutsch-italienischen Beziehungen

Die Volkshochschule der Stadt Salzgitter lädt zu zwei Online-Vorträgen aus der Reihe „vhs.wissen.live – das digitale Wissenschaftsprogramm“ auf ihre Internetseite ein.

Deutschland und Italien - eine spannungsreiche Beziehung

Am Donnerstag, 26. August, um 18 Uhr, werden Ulrich Ladurner, Journalist bei DIE ZEIT gemeinsam mit  Fabio Colasanti, Ökonom  und ehemaliger Generaldirektor bei der Europäischen Kommission, die deutsch-italienischen Beziehungen analysieren.  
Sie sagen die Beziehung der beiden Staaten sei nicht die Idylle, als die sie oft beschworen werde. In Wirklichkeit, so die Gesprächspartner,  vernebelten Stereotypen und Vorurteile, Fehlinformation und Fake news, ja zuweilen Hass und Hetze, den Blick.
In ihrer Veranstaltung wollen beide im Gespräch den Nebel lichten, ein klares Bild schaffen und analysieren, ob und wie die Beziehung nachhaltig und zukunftsfähig gestaltet werden kann.

Die Autoren
Ulrich Ladurner  ist  Journalist bei DIE ZEIT, Autor des 2019 erschienenen Buchs „Der Fall Italien”. 

Fabio Colasanti, Ökonom und ehemaliger Generaldirektor bei der Europäischen Kommission, ist zudem Autor des 2021 beim Villa Vigoni Editore-Verlag erschienenen Sammelbands „The Value of Money. Controversial Economic Cultures in Europe: Italy and Germany“
Das Gespräch zwischen Ladurner und Colasanti wird moderiert von Sabine Seeger-Regling, ehemalige Italienkorrespondentin und Beraterin für EU-Fragen. 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutsch-italienischen Zentrum Villa Vigoni statt.
Sprache: Italienisch mit Simultanübersetzung

Dante und die deutsche Welt (und darüber hinaus) - in italienischer Sprache

Für diejenigen, die des Italienisch mächtig sind, gibt es am Freitag, 27. August, um 18 Uhr, einen weiteren interessanten Vortrag. 

Dr. Marco Grimaldi geht in seinem Vortrag „Dante und die deutsche Welt (und darüber hinaus)“ auf die Geschichte der Beziehungen zwischen Dante und der deutschen Welt ein - von der kaiserlichen Rezeption der Monarchie bis zu Goethes Urteil.

Der Vortragende

Dr. Marco Grimaldi lehrt Literaturwissenschaft an der Universität Rom ("La Sapienza"). Er hat unter anderem das Buch "Dante, nostro contemporaneo: Perché leggere ancora la Commedia" veröffentlicht.

Die Veranstaltung findet auf Italienisch, in Kooperation mit dem Deutsch-italienischen Zentrum Villa Vigoni statt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • DIE ZEIT
  • © Jiri Ruzicka
  • Eigentum von Marco Grimaldi