Inhalt anspringen

Salzgitter

Herkulesstaude - Pflanze mit Gefahr für Mensch und Natur!

Umgangssprachlich wird sie Herkulesstaude oder auch Riesenbärenklau genannt und ist die größte Staude im europäischen Raum. Sie ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Landschaft. Trotzdem soll einer weiteren Ausbreitung entgegengewirkt werden.

Beispiel einer Herkulesstaude.

Im Stadtgebiet von Salzgitter sind die bis zu 4 Meter hohen Blütenstauden mit den weißblühenden Dolden und den riesigen rhabarberähnlichen Blättern an vielen Stellen kaum zu übersehen. Ausgangspunkt war häufig nur ein einziger Sämling, der einmal zur Blüte gelangt bis zu 10.000 Samen bilden kann. Diese wiederrum können innerhalb weniger Jahre zu flächendeckenden Beständen von zum Teil mehreren hundert Quadratmetern führen. Bevorzugt werden dabei vor allem feuchte und lichte Standorte, wie Waldränder, Waldlichtungen, Bach- und Grabenböschungen, daneben auch Straßen- und Wegränder, Grünländereien und hin und wieder sogar Ackerflächen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • PantherMedia / Nataliya Nikonova
  • PantherMedia / Nataliya Nikonova