Inhalt anspringen

Salzgitter

Staryj Oskol (Russland)

Die östlichste Partnerstadt Salzgitters.

Feier anlässlich des Stadtgeburtstages von Stary Oskol

Die 1593 gegründete, aus einer Festung auf einem Kreidefelsen entstandene Stadt, liegt etwa 700 Kilometer südlich der Hauptstadt Moskau und etwa 500 Kilometer nördlich des Schwarzen Meeres auf den weltweit größten Eisenerzvorkommen, der sogenannten Kursker Magnet-Anomalie.

Im Landkreis Staryj Oskol gibt es zwei riesige Abbaustätten und im Boden sind noch Eisenerzvorräte für weitere 400 Jahre vorhanden.  
Aufgrund des gewaltigen  Eisenerzvorkommens ist der größte Arbeitgeber der Stadt der Eisenerz-Tagebau. An der Planung und dem Aufbau der Maschinen zur Gewinnung dieses Bodenschatzes sowie des Elektrostahlwerkes, war die Salzgitter AG maßgeblich beteiligt, .
Aber auch andere Industriesparten wurden durch den Rohstoffreichtum der Stadt angezogen. Nicht nur eine Firma mit Bergbauausrüstung, sondern auch eine Zementfabrik, ein milchverarbeitender Betrieb und eine Schokoladenfabrik haben sich in  Staryj Oskol angesiedelt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter