Inhalt anspringen

Salzgitter

Salon Salder - Ausstellung

Ausstellungseröffnung: 9. September, um 18 Uhr. Die Ausstellung "Salon Salder" präsentiert wieder Neues aus der Niedersächsischen Kunstszene. Diesmal unter dem Titel "Zuversichten".

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

11.09.2022

Zuversichten

Alle gezeigten Kunstwerke werden unter dem Titel "Zuversichten" gezeigt. Kuratorin Stephanie Borrmann dazu: "In einer von großen Unsicherheiten
bestimmten Zeit, ist die Überzeugung auf eine positive Entwicklung in die Zukunft unerlässlich."
Zuversicht beschreibe die Erwartung, mit unerschütterlichem Vertrauen, daran arbeiten zu können, das Leben ins Gute zu verändern, sowie Schwierigkeiten standzuhalten und zu meistern.

Solch eine Entwicklung lasse sich nur mit Überzeugung und auch Skepsis über das eigenen Handeln angehen.
Kraft aus getanem zu schöpfen, sie aber auch zu verströmen seien zwei wichtige Pole für eine solch Veränderung.
Zuversicht gebe Energie zum Weitermachen und reflektiere den Wert des eingeschlagenen Weges.

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler

  • Franek
  • Shige Fujishiro
  • Beate Haupt
  • Peter Nikolaus Heikenwälder
  • Lino Heissenberg
  • Christian Holl
  • Christian Retschlag
  • Katrin Ribbe
  • Birgit Streicher
  • Elisabeth Stumpf
  • Anette Ziss

Programm

Vernissage
Freitag · 09.09.2022 · 18.00 Uhr

Führungen
Stephanie Borrmann, m. a.
Kuratorin der Städtischen Kunstsammlungen

Sonntag · 11.09.2022 · 11.15 Uhr
Sonntag · 18.09.2022 · 11.15 Uhr
Sonntag · 02.10.2022 · 11.15 Uhr
Donnerstag · 13.10.2022 · 18.00 Uhr

Finissage
Sonntag · 30.10.2022 · 11.15
Führung und Gespräche

_____

Workshops

24.09.2022, 11 – 15 Uhr
Brettspielworkshop
Lino Heissenberg - Künstler

Die Teilnehmenden lernen die Grundzüge der Entwicklung von Gesellschaftsspielen, Brett- und Kartendesign, und erstellen Prototypen für eigene Ideen.
Ein Workshop für Teilnehmer/innen ab 10 Jahren. Eltern oder interessierte Erwachsene/Lehrer/innen sind gern willkommen. Selbstversorgung, bitte Essen und Trinken mitgeben/mitbringen.
Anmeldung erforderlich!

17.10.2022, 10 – 15 Uhr
Sehnsuchtsorte – Paradiese
Elisabeth Stumpf - Künstlerin und Kunstvermittlerin
Alle Künstlerinnen und Künstler beschäftigen sich in der Ausstellung mit dem Thema "Zuversichten" und nutzen unterschiedliche Medien um einen Ausdruck dafür zu finden.
In dem Workshop (für Kinder zwischen 8 bis 14 Jahren) suchen die Teilnehmenden, neben dem Besuch der Ausstellung, nach einer Erscheinungsform für die eigene Sehnsucht – Traum oder Paradies.
Selbstversorgung, bitte Essen und Trinken mitgeben/mitbringen.
Anmeldung erforderlich!

_____

Matinee

25.09.2022, 11.15 Uhr
09.10.2022, 11.15 Uhr
Kunst und Literatur im Salon
Lars Eckert - Künstler
Pia Kranz, m.a. - Kunsthistorikerin
Der Künstler Lars Eckert und die Kunsthistorikerin Pia Kranz laden zu einem besonderen Ausstellungsrundgang mit literarischen Zwischenstopps ein.
Anmeldung erforderlich!

____

Vortrag

16.10.2022, 11.15 Uhr
Loriots Humorkonzeption
Dr. Claudia Hillebrandt - Literaturwissenschaftlerin
Wie man über sich selbst lachen lernt, ohne daran zu verzweifeln. Durch Loriots Brille betrachtet war die Gesellschaft der alten BRD keineswegs von einem ersprießlichen sozialen Miteinander geprägt. Loriots komische Kunst zielt dennoch nicht darauf ab, lediglich gesellschaftliche Defizite bloßzulegen. Vielmehr traut er seinen „Opfern“ auch zu, aus ihren Fehlern zu lernen, aus der Analyse eigener Schwächen Zuversicht zu schöpfen. Wie dies gelingt, will der Vortrag an einigen Beispielen veranschaulichen.
Anmeldung erforderlich!

___

Konzertante Lesung

23.10.2022, 11.15 Uhr
Wie ein Eisberg
Michael Stoeber - Kulturjournalist
Benedikta Bonitz - Blockflötistin
So sollte nach Auffassung von Ernest Hemingway eine gut geschriebene Kurzgeschichte sein. Zehn Prozent sichtbar, 90 Prozent unter Wasser. Mit seinem meisterhaften, ebenso lakonischen wie anspielungsreichen Sprachstil wurde der Schriftsteller 1954 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.
Der Publizist Michael Stoeber liest einige seiner besten Geschichten, einfühlsam begleitet von der Blockflötistin Benedikta Bonitz.
Anmeldung erforderlich!

___

Anmeldung

Bitte beachten Sie, das eine Teilnahme an allen Veranstaltungen ausschließlich mit vorheriger Anmeldung möglich ist:
Telefonisch unter 05341 / 839-4613 oder -16 oder
per E-Mail:  stephanie.borrmannstadt.salzgitterde.

Erläuterungen und Hinweise