Inhalt anspringen

Salzgitter

Soziale Stadt - Sozialer Zusammenhalt: Steterburg

Die Stadt Salzgitter befindet sich in Steterburg seit 2015 in einem umfassenden, integrierten und langfristig angelegten Stadtumbauprozess.

Spielparadies: Der Landrattenspielplatz hat viel zu bieten.

Das Sanierungsgebiet „Soziale Stadt Steterburg“ ist ein Teil des Stadtteils Thiede im Norden der Stadt Salzgitter. Steterburg besitzt eine attraktive gartenstadtähnliche Siedlungsstruktur mit großzügigen grünen Flächen und Straßenräumen. Rund 3.000 Menschen wohnen innerhalb der Sanierungsgrenzen. In Steterburg gibt es eine Reihe städtebaulicher, struktureller und sozialräumlicher Herausforderungen und Problemlagen, die für die Entwicklung des Quartiers von besonderer Bedeutung sind.

Seit 2015 wird Steterburg über das Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ (vormals „Soziale Stadt“) gefördert. Es wird gemeinsam von Bund, Land und Kommunen getragen. Die Fördermittel werden zu 2/3 von Bund und Land als Refinanzierung der Stadt zur Verfügung gestellt. Die Stadt trägt entsprechend ihren Eigenanteil von 1/3 der Aufwendungen.

Handlungsgrundlage für das Städtebauförderprogramm war das „Gebietsbezogene städtebauliche Entwicklungskonzept für den Bereich Salzgitter – Steterburg“ (2015)“. Im Jahr 2018 wurde dieses Konzept mit der „Anpassung des Integrierten Handlungskonzepts Soziale Stadt Steterburg 2019 - 2021“ ergänzt und aktualisiert. Es bildet die Grundlage für die Fortführung des Programms und die Umsetzung weiterer Maßnahmen in den Jahren 2019 bis 2021.

Hinzugefügt wurde dieser Fortschreibung im Jahr 2020 ein Ergänzungspapier mit dem Schwerpunkt „Klimaschutz und Klimaanpassung“. Innerhalb des Programms „Sozialer Zusammenhalt Salzgitter Steterburg“ werden Maßnahmen zur Anpassung an demografische und wirtschaftsstrukturelle Veränderungen sowie zu Klimaschutz und Klimaanpassung in einem integrierten Ansatz vereint.

Die Aufwertung des öffentlichen Raums nimmt bei der städtebaulichen Sanierung in Steterburg eine zentrale Rolle ein. Mit der Verbesserung des Wohnumfeldes und dem Bau von Verweil-, Spiel- und Begegnungsorten kann die Lebensqualität im Sanierungsgebiet maßgeblich gesteigert werden. Gleichzeitig können positive Effekte für das Image des Quartiers erzielt werden.

Kunstvolle Stromverteilerkästen: Viele Steterburgerinnen und Steterburger beteiligten sich an diesem Projekt, das über den Verfügungsfonds finanziert wurde.

Projekte und Initiativen

Die Umgestaltung und Aufwertung des alten Spielplatzes an der Danziger Straße zum „Landratten Spielplatz“ war das erste große Bauprojekt innerhalb des Stadterneuerungsprozesses im öffentlichen Raum. Der Spielplatz liegt im Innenbereich des Straßenblocks Danziger Straße/Schäfersteig/Am Sternkamp/ Breslauer Straße und wurde 2019 eröffnet. Auf rund 4.000 Quadratmetern wurden neue Spiel-, Verweil- und Begegnungsorte geschaffen sowie die Wegebeziehungen verbessert.

Mit der Gründung des Sanierungsbeirates 2019 engagieren sich Anwohnerinnen und Anwohner sowie Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Institutionen ehrenamtlich in einem Gremium, um die Entwicklung in Steterburg weiter positiv zu gestalten. Ein wichtiges Element ist dabei der Verfügungsfonds: Damit stehen Gelder für Ideen und Maßnahmen bereit, die Steterburg schöner und attraktiver machen: 22 von Bürgerinnen und Bürgern bemalte Stromverteilerkästen; Seniorenbänke; eine Lichtanlage und Pflanzkästen mit Blumen gehören unter anderem dazu und bereichern das Quartier.

Die Stadt Salzgitter wurde seit Beginn der Sanierungsmaßnahme vor Ort durch das von ihr beauftragte Quartiersmanagement unterstützt. Ihm obliegt die Koordination, Beteiligung und Information zwischen der Verwaltung, der Politik, den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Akteurinnen und Akteure im Quartier.

Im Brotweg entsteht eine neue Kita.

Quartiersmanagement vor Ort

Das Quartiersmanagement begleitet die Prozesse zu den jeweiligen Maßnahmen. Die Mitarbeiterinnen beteiligen die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Akteurinnen und Akteure, um diese aktiv in den Stadterneuerungsprozess mit einzubinden.  Das zweiköpfige Team hat sein Büro direkt am Marktplatz, Lange Hecke 4 und ist Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger.

Der abgeschlossene Ausbau der Danziger Straße 2020 sowie die Baumpflanzungen setzen in Steterburg ebenso wichtige bauliche Akzente wie der 2021 erfolgte Rückbau am Brotweg. Auf dem 5.750 Quadratmeter großen Gelände entsteht ein Baugrundstück für eine Kita. Mit diesem Projekt wird das Quartier Steterburg weiter aufgewertet und der Einstieg in weitere Quartiersentwicklungen vorbereitet. 

Seniorenbänke laden zum Verweilen ein.
Diese kunstvolle Gemeinschaftsinitiative wurde ebenfalls über den Verfügungsfonds finanziert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Stadt Salzgitter
  • Foto: Stadt Salzgitter
  • Foto: Stadt Salzgitter
  • Foto: Stadt Salzgitter
  • Foto: Stadt Salzgitter
  • Foto: Stadt Salzgitter