Inhalt anspringen

Salzgitter

Swindon (Großbritannien)

Swindon ist die älteste Partnerstadt Salzgitters

Magic Roundabout in Swindon

Swindon mit seinen mehr als 180.000 Einwohnern liegt in der Grafschaft Wiltshire im Südwesten Englands, etwa 120 Kilometer westlich von London. Vor den Toren der Stadt liegen im Nordwesten die Cotswold Hills, in denen die Themse entspringt.

Die Geschichte der Stadt geht bis auf die Zeit der Römer zurück, die sich auf und um einen Kalksteinfelsen ansiedelten. Später übernahmen die Sachsen diesen strategisch wichtigen Punkt. In den Aufzeichnungen wird der Ort als Suindune erwähnt. Es wird vermutet, dass dieser Name entweder von dem angelsächsischen swine dune (Schweinehügel) oder aber vom Wort Sweyn’s hill (Sweyn war ein örtlicher Großgrundbesitzer) stammt.

Bis Mitte des 18. Jahrhunderts war das heutige Swindon nicht mehr als ein kleiner Marktort. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erlangte die Stadt im Bereich der Lokomotiven-Produktion internationale Anerkennung, durch die Entwicklung der weltbekannten Great Western Rail von Ingenieur Isambard Kingdom Brunel.

Etwa 1970 musste der größte Arbeitgeber der Stadt, die Eisenbahngesellschaft, seine Fabrikationsstätten schließen. Heute zeugt nur noch das Steam-Museum mit seinen Originalobjekten von der Blütezeit der Dampflokomotiven. Die entlassenen Railway-Arbeiter fanden schnell neue Arbeit in den zahlreichen neuangesiedelten  Betrieben, wie den international bekannten Konzernen MAN, Honda, Motorola und Triumph.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Salzgitter